Herzlich Willkommen


Sujet 2021

 

 

 

 Sujet 2021 "QuaranTräne"

 

 

 

 

Leider chönnä mir au in dem Johr kei Fasnacht mache,

das duet eusem Herzä weh und eus isch gar nid zum Lache.

Wieder duät dä Virus das eus vermasslä,

wieder keini Konfetti, kei Lärm und keini Rasslä.

 

Trotzdem wirds au in dem Johr e Gälterchinder Plakette geh,

denn wie Du weisch, löi mir eus Traditione gar nid gern lo neh.

Drum isch es au in dem Johr, Du wirdsch es gseh,

wie sit eh und jeh, eusi Plakette afangs Jänner z'Chaufe geh.

Im Herbst bi dr Wahl hei mr no Hoffnig gha, scho nume ganz ä bits,

mittlerwiile wüsse mr Bscheid, mir wünschte, es wär ä schlechte Witz.

Dr Gwäägi het se zeichnet, vielleicht sogar während dr Quarantäne,

denn sis Sujet passt so was vo perfekt, nämlich: QuaranTräne.

Dr Waggis liegt im Bettli und träumt vo dr Fasnacht, so vor sich ahne,

parat stoht sini Trummlä und d Laternä mit eusere Fahne.

D Uhr zeigt foif ab Vieri, eigentlich isch jo das scho z'spot,

aber leider weiss er, dass das Johr kein Fasnachtswecker schloht.

Er muess deheime bliebe und nomol es Johr warte,

bis er endli wieder mit Kostüm und Zoggeli cha dure starte.

Also dreiht er sich nomol um und duet fest gäähne,

ribt sich d’Auge und denkt: «Denn blib i halt in QuaranTräne!»

Du muesch wüsse, es duet das Johr e bits anderscht laufe,

drum bisch so guet und due au wieder eusi Plakette chaufe,

denn der Nettoerlös, das düen mir super finde,

teile mr uf an alli Verein vo dr Fasnacht Gälterchinde.

Also los gang se go poste und mir sägä fest Dankä,

zeigsch di solidarisch, will diä si froh um jede Frankä.

Eso rettisch Du eusi schöni Fasnachtskultur und alli hei öppis drvo,

und mir chönne imene Johr wieder alli im Kostüm uf em Dorfplatz stoh!

 

Text: Dominique Guillod       Sujet: Gwäggi


Wichtige Information:                        Absage Fasnacht 2021

 

Gelterkinden, 18.11.2020

(ACHTUNG: Langer Text)

 

Liebe Freunde der GEFA, liebe Aktive, liebe Passive, liebe Fasnachtsverrückte

 

Die Situation rund um die Corona-Pandemie stellt die Gelterkinder Fasnacht nebst so vielen anderen Bereichen im täglichen Leben vor besondere Herausforderungen.

 

Wir als GEFA Vorstand haben zwei grundliegende Verantwortungen. Einerseits setzen wir uns für den Erhalt der Kultur ein und andererseits müssen wir sicherstellen, dass die Bestimmungen des Bundes und der Kantone bei Veranstaltungen, die in unserem Namen organisiert und durchgeführt werden, nahtlos, jederzeit und unter allen Umständen umgesetzt und gewährleistet werden können. Wir tragen somit für Eure Gesundheit eine grosse Verantwortung.

 

Im Frühherbst dieses Jahres haben wir deshalb bereits festgelegt, dass die Fasnacht 2021

• ohne Umzüge auskommen muss

• ohne Kinderball stattfinden wird

• ohne cherusgaelti.ch stattfinden wird

• und dass alle anderen möglichen Veranstaltungen nur unter Einhaltung besonderer Schutzkonzepte durchgeführt werden könnten.

 

Der Vorstand der GEFA schlug daher folgendes Vorgehen resp. folgende Vorhaben unter seiner Schirmherrschaft und Organisation vor:

 

• Plaketten werden erstellt und in einer geringeren Menge beschafft.

• Die Fasnachtsdekoration wird wie gewohnt angebracht.

• Das Fasnachtsapéro am Sonntagmorgen wird unter Anwendung eines entsprechenden Schutzkonzepts (bspw. mit Sektorentrennung, Anmeldung, Contact Tracing) durchgeführt.

• Ein Schnitzelbankabend wird organisiert.

• Bewilligungen bei der Gemeinde werden eingeholt (Anmeldung Lärm, Strassensperren, Wirtepatent).

• Ausstellungsnachmittag und / oder –abend im Zeughaus mit Wägen, Laternen, sonstige fasnachtsbezogenen Themen wird organisiert.

• Unterhaltungsabend im Marabu oder in der MZH unter Anwendung eines entsprechenden Schutzkonzeptes (mit Guggenmusiken, Schnitzelbänken, Trommler, Pfeiffer und wenn möglich mit Sketches und / oder Darbietungen) wird lanciert.

 

Ergänzend zu diesen Ideen erfolgte die Gründung des Komitee 2021 (das neben des GEFA Vorstandes durch Vertreter des cherusgaelti.ch, der Vereine und der Gemeinde bestückt worden ist), das sich mit möglichen zusätzlichen Fasnachtsvorhaben beschäftigen soll.

 

 

Tieftraurig mussten wir jedoch Kenntnis von den neuen BAG-Bestimmungen nehmen. Die aktuellen Bestimmungen gelten schweizweit und auf unbestimmte Zeit. Wir mussten leider feststellen, dass die meisten unserer Vorschläge (Ausnahme Plaketten und Dorfdekoraktion) zurzeit NICHT weiterverfolgt werden können, ehe die nationale Situation sich nicht massiv verbessert. Aus diesem Grund findet die Fasnacht 2021 in Gelterkinden auch nicht mit einem abgespeckten Programm statt.

 

Natürlich beobachten wir die Situation laufend. Sollte sich Anfang des nächsten Jahres eine Verbesserung feststellen lassen, wird das Komitee 2021 seine Planung wiederaufnehmen. Allenfalls wird es so möglich sein, kleine Anlässe kurzfristig auf die Beine zu stellen. Wir informieren Euch, wenn sich etwas in dieser Richtung abzeichnen könnte.

 

Wir danken Euch für Euer Verständnis.

 

Liebe Grüsse

Euer GEFA-Vorstand in Zusammenarbeit mit dem cherusgaelti.ch und dem Komitee21